Denkmalsanierung Haus Cleff in Remscheid

Seit Juni sind wir mit den Freilegungen, Sicherungen und Konservierungen an ca. 2300 qm Decken und Wänden im Haus Cleff beauftragt. Somit erweitern sich unsere Aufgaben um folgende Punkte:

  • Sicherung aller historischen Tapeten- und Anstrichfassungen – teilweise wurde hier „drübergeputzt“, sodass hier erst Freilegungen und Reinigungen erfolgen müssen
  • Entfernung aller nicht historischen Putzaufbauten und Mauerungen – momentan 25m3 Bauschutt nach der Hälfte der Flächen
  • Entfernung der kompletten Elektroinstallationen – Da hier nicht Kabel aus der „Wand gerissen“ werden, sondern diese erst freigelegt werden, um den historischen Putzaufbau soweit wie möglich zu erhalten, ist dies eine sehr zeitaufwendige Leistung.
  • Generelle Sicherung der historischen Mörtel -also lose Flanken anschneiden und festigen
  • Wellerdecken ertüchtigen – das hier leider die „Auflagehölzer“ auch beschädigt waren, haben wir uns zu einem vollständigen Rückbau entscheiden. Hierbei wurden alle Lehmwickel entfernt, nummeriert, gelagert und nach Sanierung der Auflager, werden die alten Wickel durch neue ergänzend wieder eingebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.